Produktsuche

Bittersalz / Magnesiumsulfat

 

Magnesiummangel und Braunfärbung bei Nadelhölzern:
Einer der Hauptnährstoffe zur Bildung von Blattgrün ist Magnesiumsulfat (Bittersalz). Akuter Mangel an Bittersalz macht sich durch Braunfärbung der Nadeln an Tannen und anderen Koniferen bemerkbar. Diese Braunfärbung erfolgt von außen und innen und ist ein sicheres Zeichen von Bittersalzmangel. Sollte sich die Braunfärbung von innen nach außen entwickeln, handelt es sich um den Befall der Sika-Fichtenlaus. Hier hilft nur ein entsprechendes Spritzmittel.

 
Zur Anwendung von Bittersalz:
Lösen Sie 200 g Bittersalz in 10 Liter Wasser und besprühen oder gießen Sie die Nadeln mit dieser Lösung. Es ist zu empfehlen, die Anwendung nach einem Regen vorzunehmen; ansonsten sollten Sie die Nadeln vorher abspritzen oder abgießen. Die Anwendung bei Sonne sollte vermieden werden, damit die Nadeln nicht verbrennen. Bittersalz sollte im Frühjahr oder Spätherbst in einer Menge von 50 g pro Quadratmeter um Tannen und andere Koniferen gestreut und in den Boden eingearbeitet werden.
Sollten Bäume größer als 2 m sein, so kann die Anwendungsmenge auf bis zu 250 g erhöht werden.

 
Düngen von Nadelbäumen:
Zum Düngen von Nadelbäumen werden alle 14 Tage 1 Eßlöffel Bittersalz im Umkreis von 1 Meter um den Baumstamm gestreut.
 
 
 
 

 

Haftungsausschluss:

für die angegebenen Tips & Tricks, werden keine Haftung übernommen.